Ganzjahresreifen

    

14.04.2014

Reifen-Wissen - Den Reifen richtig lesen

Rotes Fahrzeug Bereift und Alugelgen

Das Angebot an Pkw ist heute so vielfältig wie niemals zuvor.
Doch eines haben alle gemeinsam: Der Kontakt zum Untergrund und die Kraftübertragung erfolgen nur über die Reifen.

Diese müssen heute eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen. Aber wie findet man den passenden Reifen? Schon ihre Kennzeichnung gibt häufig Rätsel auf. Was bedeutet eigentlich 235/65 R 17 108 H XL? Hier die Antworten auf diese Fragen: Alle wichtigen Informationen über einen Reifen sind auf der Seitenwand zu finden. Die Hersteller verwenden hierbei ein simples, genormtes System zur Kennzeichnung. Neben dem Produktnamen ist dort die Typbezeichnung, zum Beispiel 235/65 R 17 108 H XL, zu finden. 235 steht für die Reifenbreite in Millimeter, 65 bezeichnet das Verhältnis Reifenhöhe zu Reifenbreite in Prozent. R bedeutet, dass dieser Reifen einen radialen Aufbau besitzt. 17 steht für den Felgendurchmesser in Zoll. Die Zahl 108 beziffert den Tragfähigkeitsindex, in diesem Fall 1000 kg pro Reifen. Der Buchstabe H bezeichnet den Geschwindigkeitsindex und sagt aus, dass der Reifen bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h gefahren werden kann. XL bedeutet, dass dieser Reifen ein Extra-Load-Reifen ist und somit höhere Tragfähigkeiten besitzt. Die Abkürzung DOT zeigt an, dass der Reifen die Richtlinien des US-Verkehrsministeriums (Department of Transportation) erfüllt. Die DOT-Markierung ist nur fur Reifen von Bedeutung die in den USA verkauft werden, und für den Vertrieb in Europa nicht erforderlich. Hinter dem eventuell vorhandenen DOT-Zeichen steht seit dem Jahr 2000 die zwölfstellige Reifenfertigungsnummer. Die letzten vier Ziffern geben das Produktionsdatum an: die ersten beiden Zahlen die Produktionswoche, die dritte und vierte das Produktionsjahr. Ein weiterer Zahlen-Code ist die E-Nummer. Sie sagt aus, dass dieser Reifen die europäischen Richtlinien gemäß ECE-R 30 erfüllt - eine Kennzeichnung, die seit Oktober 1998 vorgeschrieben ist. Wichtig fur die Profiltiefe ist das Zeichen ^ auf der Seitenwand. Dieser Hinweispfeil zeigt, wo sich die Abnutzungsindikatoren (Tread Wear Indicator) auf der Lauffläche befinden. Bei Erreichen der gesetzlichen Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter zeigen sich im Profilgrund sichtbare stegförmige Erhöhungen.Viele Reifen tragen auf der Seitenwand noch die sogenannte M+S-Kennzeichnung - vor allem Winterreifen. Aber hier ist Vorsicht geboten: Die M+S-Kennzeichnung ist kein gesetzlich geschütztes Symbol",. Es gibt Reifen mit dieser Kennzeichnung, die für den Wintereinsatz völlig ungeeignet sind, auch wenn in der Straßenverkehrsordnung nur die M+S-Markierung fur den Wintereinsatz gefordert wird. Winterreifen lassen sich am besten am Schneeflockensymbol erkennen. Um diese Kennzeichnung zu bekommen, müssen vorgegebene Testkriterien erfüllt werden, was nur echte Winterreifen schaffen.
Wir empfehlen Ihnen Ganzjahresreifen aus unserem Shop zu beziehen da diese alle Kriterien erfüllen..

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More

 
Design by Free WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | GreenGeeks Review